Fandom


Ein wenig wehmütig schaut man auf das letzte Wochenende zurück – das war sie mal wieder, die AnimagiC. Seit 1999 treuer Begleiter des Anime-Otakus und seit Jahren fester Termin im Convention-Kalender. Den großen Messe-Bericht findet ihr hier, an dieser Stelle soll das Hauptaugenmerk vor allem auf den vielen beeindruckenden Cosplayern liegen, welche die Messe am Wochenende farbenfroh und gutgelaunt bevölkerten. Ich habe einige besonders coole Outfits ablichten können und habe mich mit den kreativen Köpfen dahinter ein wenig unterhalten. Das Sahnehäubchen an dem Wochenende war natürlich der große Cosplay-Wettbewerb, bei dem die besten Outfits prämiert wurden.

Vorgestellte Cosplayer

Magic Knight Rayearth

Magic Knight Rayearth Cosplay

Magic Knight Rayearth

Mir sind diese drei zuckersüßen Mädels direkt ins Auge gefallen, weil sie sich eine Serie vorgeknöpft haben, die viele bestimmt nicht (mehr) kennen:

Wir haben uns für das Sailor-Outfit einer eher unbekannten Artbook-Version der Mädchen aus Magic Knight Rayearth entschiedenen. Magic Knight Rayearth Cosplays sind recht selten, die Charaktere passen gut zu uns und wir cosplayen gerne in der Gruppe. Diese Kostüme sind jetzt ein wenig einfacher gehalten, wir sind auch ein klein wenig näh-faul gewesen aber nächstes Jahr wollen wir etwas ausgefalleneres machen! (Cosplayer: Asuka, Naco, Kei)

Eigenkreation: Indianer/Schamane

Shamane Cosplay 2

Eigenkreation im indianischen Stil

Dieses wirklich imposante und auffällige Kostüm ist mir direkt aufgefallen. Von Fotografen umzingelt, hat mir die nette Kasan ein wenig das Kostüm erklärt:

Ich arbeite jedes Jahr an einer Eigenkreation, die Recherche macht mir einfach total Spaß und Inspiration hole ich mir zum Beispiel im Internet. Das Thema dieses Jahr ist Schamanismus und das Outfit ist von dem indianischen Stil inspiriert. Besonders viel Spaß macht mir das Designen des Kopfschmucks und der Waffen. Auch wenn das kein klassisches Anime-Cosplay sind, mag ich viele Serien. Zu meinen Lieblingsserien gehören One Piece, Bleach und Trinity Blood. (Cosplayer: Kasan)

Die Lolitas

Lolitas Cosplay

Sweet- und Victorian Lolitas

Schon lange ist der Lolita-Trend aus Japan nach Deutschland rüber geschwappt. Bands wie Malice Mizer oder La Reine haben den Stil geprägt. Heute sieht man ihn häufig auf den Straßen der japanischen Szeneviertel. Zwei besonders hübsche Lolitas spazierten mir entgegen:

An den Lolita-Outfits gefällt uns besonders gut, dass die Kleider so klassisch weiblich sind und man sich so süße Puppengesichter schminken kann. Unsere bevorzugten Stilrichtungen sind Sweet Lolita und Victorian Lolita, deswegen kaufen wir die Kleider auch gerne bei dem Label Angelic Pretty aus Japan. Den Schmuck und kleinere Kleidungsstücke machen wir aber gerne selber und gestalten die Outfits dadurch noch etwas individueller und aufwendiger. (Cosplayer: Andrea, Maru)



Sailor Team

Sailor Scouts Cosplay

Sailor Jupiter und Sailor Merkur

Ich hatte vor der Messe schon gelesen, dass ein Sailor Team vom Publisher Kazé über die Messe laufen wird. Sailor Merkur und Jupiter habe ich dann auch getroffen:

Wir sind heute als komplettes Sailor Team für Kazé hier auf der Messe, sind sozusagen professionelle Cosplayer, aber auch privat cosplayen wir gerne. Manch einer kennt vielleicht noch die Sailor Moon Showgruppe "Yume". Wir waren Teil dieser Sailor Moon Perfomancegruppe. Diese Kostüme liegen uns also sehr. (Cosplayer: Very berry Cupcake, Priska)



Weitere tolle Cosplay-Outfits:

Der Cosplaywettbewerb

Cosplay Wettebwerb Favoritenwahl

Die Ehrengäste suchen sich einen Favoriten

Am Samstag fand dann außerdem die Präsentation und die Siegerehrung des Cosplaywettbewerbes auf der Hauptbühne in der Beethovenhalle statt. Es wurde unterteilt in Solo- und Gruppencosplay, wobei im Gruppencosplay manchmal ziemlich lustige Paarungen zusammen kamen wenn Figuren aus ganz unterschiedlichen Serien auf der Bühne performten. Und genau darum ging es nämlich: Neben dem Kostüm wurde zusätzlich auch die beste Perfomance beachtet und es wurden einige Sonderpreise von Sponsoren vergeben, für beispielsweise die beste Gesangseinlage oder den den besten Gruppenzusammenhalt.

Besonders spannend wurde es dann, als die japanischen Ehrengäste (verschiedene Mangaka, Regisseure, Sänger) auf die Bühne kamen und sich jeder einen Favoriten raussuchte, der dann vom Star selber einen handsignierten und limitierten Preis überreicht bekam. Da hat man es schon bereut, sich nicht selber an die Nähmaschine geschwungen zu haben!



Und, welches Kostüm hat euch am meisten beeindruckt? Ich muss sagen, jetzt, da ich alle noch einmal durchstöbert habe, kann mich noch weniger entscheiden als vorher. Es steckt einfach so viel Liebe und so viel Kreativität in den designten Stücken. Cosplayt ihr vielleicht selber oder seid jetzt auf den Geschmack gekommen? Also ich habe richtig Lust bekommen! ;)


Julia4

Julia FANDOM-MITARBEITER

Julia ist als Teil des Community-Development-Teams bei FANDOM Deutschland für alle Themen rund um Serien, Filme, Comics und Co. zuständig. Ihr Herz schlägt für packende Dramen und gut gemachten Horror. Sie ist mit Sailor Moon und Mila Superstar aufgewachsen, zeichnet selber gerne und man trifft sie besonders häufig im Animanga-Wiki oder auf verschiedenen Anime-Conventions an.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.