Fandom


Animanga-News-Blog-Header

Am Samstag war der Auftakt des ersten Akiba Pass Festivals, welches letztes Jahr noch als Peppermint Anime Festival mit Anime-Filme und Episoden auf Deutschlandtour ging. Den Anfang machte auch dieses Jahr Hamburg. Schon um 9 Uhr morgens strömten bereits über 150 begeisterte Animefans in das UCI-Kino Mundsburg. Die Auswahl der Titel war breit gefächert, so dass eigentlich für jeden immer einer der Titel, die in drei Kinosälen parallel liefen, gepasst hat.


Akibapass2017

Programm

Meine Filme

劇場版『牙狼〈GARO〉 DIVINE FLAME 』予告編第3弾

劇場版『牙狼〈GARO〉 DIVINE FLAME 』予告編第3弾

Meine Wahl fiel als erstes auf "GARO - DIVINE FLAME", ein recht gewagter Zug, mit einem so brutalen Titel zu beginnen, wie
20170121 Pep Basti

Sebastian Horn (Basti) bei der Eröffnungsmoderation.

Sebastian Horn, Marketing Manager vom Veranstalter Peppermint, selber zugeben musste. Gleich nach dem Frühstück sahen sich die Zuschauer mit abgerissenen Gesichtern und viel spritzendem Blut konfrontiert. GARO ist dem Genre Action, Fantasy und Splatter zuzuordnen und müsste in Deutschland mindestens eine Altersfreigabe FSK 16 bekommen. Das dürfte bei dem fast durchgehend erwachsenen Publikum aber kein Problem gewesen sein.


Assassination Classroom 365 Days - AKIBA PASS FESTIVAL 2017 - Trailer (OmU)

Assassination Classroom 365 Days - AKIBA PASS FESTIVAL 2017 - Trailer (OmU)

Darauf folgte "Assassination Classroom: 365 Days", die zusammenfassende Rückblende der beliebten Anime-Serie mit einem endgültigen Ende, das eine weitere Staffel sehr unwahrscheinlich macht. Leider wurde dabei mehr auf die emotionale Bindung der Schüler zu ihrem gelben Oktopus-Lehrer als die coolen Sprüche gelegt. So konnte der Film kaum die Comedy rüber bringen, welche die Serie so erfolgreich gemacht hat. Schade!


In This Corner of the World Official Subtitled Trailer

In This Corner of the World Official Subtitled Trailer

Eigentlich hatte ich dann "In This Corner of the World" nur als Lückenfüller in meinen Plan genommen aber dieser Titel war mit weitem Abstand der beste Anime des Festivals. Dem Zuschauer wird etwa die Hälfte des Films eine unspektakuläre Romanze der lebensfrohen Suzu präsentiert. Einzig das Setting könnte dem historisch bewanderten Publikum verraten, wo die Geschichte wirklich hin führt. Ich will euch nicht spoilern, daher werde ich nicht näher darauf eingehen. Nur so viel: Die zweite Hälfte des preisverdächtigen Werks schockiert und berührt gleichermaßen und ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven. Dieser Film war vermutlich der einzige des Festivals, bei dem die Kinobesucher beim Abspann zunächst totenstill waren und dann begeisterten Applaus gespendet haben.


HoneyWorks 1 - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer (OmU)

HoneyWorks 1 - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer (OmU)

"Honey Works" war dann eine entspannende leichte “Slice of Life”-Romanze, bei der man sich nur wundern kann, wie sehr man ein Liebesgeständnis versauen kann. Aber die tollpatschigen Versuche von Natsuki, indem sie Yuu immer wieder ihre Liebe “zur Probe” gesteht, machen den Anime zu einem unterhaltsamen Zeitvertreib.


Kizumonogatari II - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer 1 (OmU)

Kizumonogatari II - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer 1 (OmU)

20170121 Akibapass 2017 Kizumonogatari Einlass
Ganz klar die beliebtesten Anime waren "Kizumonogatari" und "Bakemonogatari Hitagi Crab", von denen die Einzelkarten schon vor Tagen ausverkauft waren. Entsprechend war auch der Andrang vor dem Einlass um 20 Uhr. Es wurden alle drei Kizumonogatari Filme rund um das mysteriöse Vampir-Mädchen Shinobu im Originalton mit Untertitel gezeigt. Im Anschluss gab es die Premiere der deutsch synchronisierten Fassung der ersten drei Folgen von Bakemonogatari. Beide Titel gehören zur Monogatari Light-Novel-Reihe von dem japanischen Autor Nisio Isin.


Erased - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer (OmU)

Erased - AKIBA PASS Festival 2017 - Trailer (OmU)

Ein guter Abschluss des Tages war für mich dann noch die Live-Action-Umsetzung von Erased. Auch wenn ich die Adaption durchaus gelungen finde, ist im Vergleich mit der Anime Serie doch einiges an der Story geändert worden. Wenn man die Geschichte aus dem Anime bereits kennt, wird man die Abschnitte vermissen, in denen Satoru auch die Anderen Opfer des Serienmörders rettet. Das Ende weicht auch erheblich ab und wirkt etwas fantasielos und wenig schlüssig. Zudem wurde der Story mit diesem Ende das Happy-End genommen.


20170121 Akibapass 2017 HH Stand
Peppermint organisiert als Rahmenprogramm neben einem mit Anime, Manga und Fanartikeln reichhaltig bestückten Verkaufsstand noch einen Cosplay-Wettbewerb an jedem Veranstaltungsort. Leider war in Hamburg die Anzahl der Cosplayer so verschwindend gering, dass ich mich als Ur-Hamburger fast nur fremdschämen konnte. Sind wir Fischköppe tatsächlich so steif, dass sich nicht mehr als fünf Fans kostümiert ins Kino trauen?


Das AKIBA PASS Festival ersetzt in diesem Jahr erstmals das Peppermint Anime Festival, weil sich der Veranstaltung immer mehr Publisher wie KAZÉ, Anime House und Universum Anime angeschlossen hatten. Und obwohl der Publisher Peppermint noch immer der Veranstalter ist, wird der neue Namen so allen gerecht. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Besucherzahlen leicht gesunken, was bei einem Namenswechsel aber zu erwarten war. Peppermint hofft aber dafür auf eine deutliche Steigerung im nächsten Jahr, wenn sich die Fans an den neuen Namen gewöhnt haben.


Die AKIBA PASS Streaming-Dienst und das gleichnamige Festival sind aus der Idee geboren, den Fans mehr Vielfalt von verschiedenen Anbietern auf einer deutschsprachigen Plattform zu bieten. Peppermint hat sich dafür stark gemacht, mit den anderen Publishern zu kooperieren. Das verdient Anerkennung von uns Fans für alle Teilnehmer dieser Kooperation. Hoffen wir, dass auch nächstes Jahr dieser Gedanke die Veranstalter beflügelt und uns noch mehr, noch größere, noch bessere Anime Titel in die deutschen Kinos bringt.

Das Festival tourt noch bis zum 11.Februar durch den deutschsprachigen Raum. Letztes Wochenende startete die Tour in Hamburg und Berlin. Wer sich das nicht entgehen lassen will, hat noch in folgenden Städten die Chance auf Tickets und einen ganzen Tag Otaku Unterhaltung:

  • 28.01.2017 - Köln - Cinedom
  • 28.01.2017 - Leipzig - CineStar
  • 29.01.2017 - Frankfurt - CineStar - Metropolis
  • 29.01.2017 - Nürnberg - Cinecittá
  • 04.02.2017 - München - Mathäser & Neues Gabriel Filmtheater
  • 05.02.2017 - Stuttgart - CinemaxX Liederhalle
  • 11.02.2017 - Wien - UCI Millenium City

Ein Tagespass ist für 52 Euro zu haben. Dieser hat auch den Vorteil, dass man noch in die teilweise bereits ausverkauften Einzelvorstellungen kommt. Wem das zuviel ist, kann auch einzelne Vorstellungen besuchen. Das Ticket liegt dann zwischen 8 und 18 EUR.


Den Vorverkauf findet ihr hier: https://www.eventbrite.de/o/peppermint-anime-gmbh-10942379205

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.