FANDOM



Kämpfer (jap. けんぷファー, Kenpufā) ist der Titel einer Light-Novel-Reihe die von Toshihiko Tsukiji geschrieben und von Senmu illustriert wurde. Das erste Exemplar der noch immer fortgeführten Reihe erschien 24. November 2006. Die Buchreihe wurde sowohl als Manga als auch als Anime-Fernsehserie adaptiert.

Handlung Bearbeiten

Der durchschnittliche Oberschüler Natsuru Senō erwacht eines Morgens und muss die bemerkenswerte Feststellung machen, dass er sich in ein Mädchen verwandelt hat. Noch absurder erscheint es ihm, dass sein Harakiri-Tiger (Kuscheltier) zu ihm spricht und sich bewegen kann. So erfährt er, dass er von nun an ein „Kämpfer“ sei und er unter einem Vertrag stehe, der durch sein blaues Armband symbolisiert wird. Am nächsten Tag erwachend glaubt er, dass die Geschehnisse der letzten Nacht nur ein Traum gewesen seien und trifft auf dem Weg zur Schule auf Kaede Sakura.

Auf den Schulbus wartend werden sie unerwartet von der in eine „Kämpfer“ verwandelten Akane Mishima angegriffen, was das Armband von Natsuru zum Leuchten bringt. Sich an die Worte von Harakiri erinnernd, dass er sich kurz nach dem Aufleuchten verwandeln würde, entschwindet er aus dem Blickfeld von Kaede. Bei der folgenden Auseinandersetzung werden beide, sowohl Kaede als auch Akane, von Natsurus weiblichen Ich vor dem Tod bewahrt, was bei Kaede eine starke Zuneigung zum weiblichen Natsuru auslöst. Nach Beilegung der Auseinandersetzung wird Natsuru in der Schule von der normalen Akane angesprochen, die sich als sehr zurückhaltendes Mädchen entpuppt. Von ihr erfährt er schließlich, dass sie beide aufgrund des Armbandes in gleicher Farbe zum selben Team gehören sollen, dessen Kontrahenten an einem roten Armband ersichtlich sein sollen. Im weiteren Verlauf der Geschichte kommt es schnell dazu, dass Ankane und Natsuru auf das erste Mitglied der „Roten Fraktion“ treffen, welche die Gegner darstellen. Diese Person entpuppt sich jedoch als die Schulsprecherin der Schule der beiden. Die Schulsprecherin Shizuku will jedoch, dass es geheim in der Schule bleibt, dass diese Kämpfer existieren und somit sorgt sie dafür, dass Natsuru auch in seiner Weiblichen Form zu dieser Schule geht. Des Weiteren kommt es immer wieder zu Problemen, da Natsuru seine Verwandlung noch nicht kontrollieren kann.

Nach einer Weile freunden sich die blauen und roten Kämpfer jedoch an, weil sie keinen Sinn darin sehen sich gegenseitig zu bekämpfen, da niemand ihnen den Grund sagen kann, warum sie kämpfen müssen. Jedoch schalten sich nach einer gewissen Zeit die „weißen Kämpfer“ ein, sodass es wieder zu Kämpfen kommt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.