FANDOM



Maken-Ki (jap. マケン姫っ!, Maken-ki!) ist eine Mangaserie von Hiromitsu Takeda, die seit 2007 in Japan erscheint. Das Werk ist in die Genres Comedy und Romanze einzuordnen und wurde unter anderem als Anime-Fernsehserie adaptiert.

Inhalt Bearbeiten

Takeru Ōyama (大山 タケル) kommt auf eine Oberschule, die früher eine reine Mädchenschule war, und hofft dort viele hübsche Mädchen um sich zu haben. Doch trifft er hier zunächst Haruko Amaya (天谷 春恋), eine Freundin von früher. Die selbstbewusste Inaho Kushiya (櫛八 イナホ) erklärt, Takeru sei ihr Verlobter, doch dieser kann sich an kein Versprechen erinnern. Die beliebte Kodama Himegami (姫神 コダマ) dagegen steht Takeru und anderen Jungen feindlich gegenüber, vor allem wenn diese anderen Mädchen nachstellen. Darüber hinaus erfährt Takeru bald, dass es sich um eine Schule für Menschen mit magischen Fähigkeiten handelt, die diese mit „Maken“ genannten Gegenständen ausüben. Auch gibt es in der Schule Duelle, in denen die magischen Kräfte gemessen werden. Doch Takeru selbst hat keine solchen Fähigkeiten und auch kein Maken. Takeru schließt sich auf Anraten seiner Kindheitsfreundin der Madō Kenkei Kikō (魔導検警機構), kurz Maken-Ki, genannten Schlichtungsstelle an.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.