FANDOM


Shirobako (シロバコ?) Ist eine Anime-Fernsehserie von Warner Entertainment Japan und Studio P.A.Works, welches die Animation übernahm. Regie bei der Serie führte Tsutomu Mizushima. Eine Manga-Adaption begann im September 2014 in der Zeitschrift "Dengeki Daioh" von ASCII Media Works, die im Januar 2015 von Shueisha veröffentlicht wurde.

HandlungBearbeiten

Schon in der Oberschule produzieren die fünf Freundinnen Aoi, Midori, Shizuka, Misa und Ema ihren ersten eigenen Anime. Sie versprechen sich, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Zwei Jahre darauf haben es zumindest Aoi und Ema tatsächlich geschafft - und erfahren jetzt, was es wirklich heißt, sich in einem kreativen, aber auch ungemein stressigen Umfeld zu behaupten. Aber ob alle fünf wieder zusammentreffen, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen?

Trivia Bearbeiten

Shirobako bedeutet grob „weißer Umschlag“ und bezeichnet den weiße Schutzumschlag von VHS-Kassetten, die damals vor Ausstrahlung an die jeweiligen Produzenten der Anime geschickt wurden. Japanische TV-Sender erhielten so damals auch die Folgen für die Ausstrahlung. Mittlerweile ist der Begriff etabliert obwohl es keine VHS-Kassetten mehr gibt und auch die weiße Verpackung nicht mehr genutzt wird. Produzent Kenji Horikawa (u.a. „Tari Tari“, „Angel Beats!“ und „Neon Genesis Evangelion“) lässt all seine Erfahrungen in die 24-teilige Serie einfließen, was zu interessanten Einblicken und Cameo-Auftritten führt. Regisseur Tsutomu Mizushima („Girls & Panzer“, „Another“) schuf im Studio P.A. Works (u.a. „Charlotte“, „Nagi-Asu“) eine Hommage an die Animeindustrie in der er sich selbst nicht schont, denn mit dem Charakter Tarou Takanashi persifliert er seine Zeit als Berufsanfänger.

Bilder / VideosBearbeiten

Wikis zu diesem ThemaBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.