FANDOM


Tales of Symphonia war ursprünglich ein Videospiel, zu dem im Laufe der Jahre jedoch ein Manga, eine Light Novel und ein Anime in Europa erschienen.

AnimeBearbeiten

Tales of Symphonia: The Animation ist ein Anime, der die Ereignisse des Videospiels Tales of Symphonia wiedergibt und in drei Schritten produziert wurde. Zunächst wurden 2007 die ersten vier Folgen produziert, die sich mit dem ersten Drittel des Spiels befassten. Im Jahre 2010 folgten die nächsten vier Folgen. Erst 2011 wurden die letzten drei Episoden produziert und veröffentlicht. Die drei Teile erschienen zunächst nur in Japan.

Am 19. April 2016 wurde der Anime in Europa veröffentlicht und war in einer Box mit allen Folgen auf vier CDs verteilt.

HandlungBearbeiten

Die Auserwählte Colette Brunel tritt eine gefährliche Reise an, um ihre Welt vor dem Untergang zu retten. Da in regelmäßigen Abständen das Mana aus ihrer Welt verschwindet, muss sie die Reise der Welterneuerung antreten, um wieder Mana in ihre Welt fließen zu lassen und zu verhindern, dass die Welt stirbt.
Auf ihrer Reise findet sie einige Freunde, doch als bekannt wird, welche Konsequenzen diese Reise haben wird, entscheiden sie sich, nach einer Alternative zu dieser Reise zu suchen. Dabei entdecken sie mehr, als sie es jemals geahnt hätten, und werden mit Vertrauen und Verrat ebenso wie mit erschütternden Ereignissen konfrontiert.

MangaBearbeiten

Der Manga umfasst fünf Bände, die die Geschehnisse aus dem Spiel Tales of Symphonia darstellen, und einen Extraband. Am 18. August 2014 veröffentliche der Verlag Tokyopop den ersten Band des Mangas in Europa und daraufhin in regelmäßigen Abständen auch die anderen Bände nacheinander.

HandlungBearbeiten

Die Auserwählte Colette Brunel tritt eine gefährliche Reise an, um ihre Welt vor dem Untergang zu retten. Da in regelmäßigen Abständen das Mana aus ihrer Welt verschwindet, muss sie die Reise der Welterneuerung antreten, um wieder Mana in ihre Welt fließen zu lassen und zu verhindern, dass die Welt stirbt.
Auf ihrer Reise findet sie einige Freunde, doch als bekannt wird, welche Konsequenzen diese Reise haben wird, entscheiden sie sich, nach einer Alternative zu dieser Reise zu suchen. Dabei entdecken sie mehr, als sie es jemals geahnt hätten, und werden mit Vertrauen und Verrat ebenso wie mit erschütternden Ereignissen konfrontiert.

Light NovelBearbeiten

Tales of Symphonia: Successors of Hope ist eine Light Novel, die die Geschehnisse zwischen den Videospielen Tales of Symphonia und dessen Nachfolger Tales of Symphonia: Dawn of the New World zeigt. Sie besteht aus 132 Seiten.

HandlungBearbeiten

Der Baumgeist Martel versorgt die Welt mit dem lebenswichtigen Mana, allerdings blockiert etwas zu Beginn Ungeklärtes das Austreten des Manas aus ihrem Baum. Kratos Aurion und Yuan Ka-Fai entscheiden sich, Martel zu helfen und kommen auf Ratatosk, einen anderen Baumgeist, dessen gleichzeitige Existenz mit Martel für diese Probleme sorgen könnte. Dafür rufen sie den Helden Lloyd Irving zu Hilfe, der sich zu ihnen aufmacht, ohne irgendjemandem Bescheid zu geben.

Derweil findet Raine Sage in alten Ruinen ein Amulett, das offenbar von einem Forscher dort verloren wurde. Um den Besitzer ausfindig zu machen, gibt sie es ihrem kleinen Bruder mit, der es einer Freundin übergibt, als er sie besucht. Auf der Suche nach dem Besitzer wird das Amulett unter ihren Freunden weitergegeben, bis es schließlich bei der alten Auserwählten Colette Brunel landet. In der Zwischenzeit haben sich die Freunde immer wieder auf die Suche nach Lloyd gemacht, konnten diesen jedoch nie finden - was sich auch erst innerhalb des Nachfolgetitels Dawn of the New World ändert.

CharaktereBearbeiten

  • Lloyd Irving
  • Colette Brunel
  • Raine Sage
  • Genis Sage
  • Kratos Aurion
  • Sheena Fujibayashi
  • Presea Combatir
  • Regal Bryant
  • Zelos Wilder
  • Yuan Ka-Fai
  • Mithos Yggdrasil
  • Martel

BilderBearbeiten

Wikis zu diesem ThemaBearbeiten

Tales of Wiki

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.